Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

12 Fußballfelder verschwinden täglich unter Beton.
18 Mio. Vögel sterben jährlich durch Kollision an Glasfassaden.
55 % der Schmetterlingsarten in NRW sind gefährdet.
Wir müssen alle gegensteuern.
Deshalb gibt es die Volksinitiative Artenvielfalt.
Unter dem Motto „Insekten retten – Artenschwund stoppen“
sollen in den nächsten Monaten mindestens 66.000 Unterschriften gesammelt werden.
Dann muss sich der NRW-Landtag mit der Volksinitiative beschäftigen.
Alle wichtigen Infos dazu findet ihr hier:   artenvielfalt-nrw.de
Helft mit, verbreitet die Kampagne und unterschreibt!
Unterschriftenbögen zum Download: artenvielfalt-nrw.de/unterschreiben/
Auf geht's! Für eine lebenswerte Zukunft, im Kreis Kleve und in ganz NRW!
 

Die Volksinitiative Artenvielfalt NRW wurde durch die NRW-Landesverbände des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), der Landesgemeinschaft Naturschutz und Umwelt NRW (LNU) und des Naturschutzbund Deutschland (NABU) ins Leben gerufen, um eine landesweite Kampagne zum Erhalt der Artenvielfalt in NRW durchzuführen.

Ziel der Initiative unter dem Motto „Insekten retten – Artenschwund stoppen“ ist es, konkrete Handlungsvorschläge zur Verbesserung der biologischen Vielfalt in den NRW-Landtag einzubringen und das Land so zu mehr Natur- und Artenschutz zu bewegen.

Weitere Umwelt- und Naturschutzverbände, Vereine, Parteien sowie Organisationen haben sich der Initiative angeschlossen - so auch die Bürgerinitiative "Rettet die Binnenheide".

 

 

 

Foto von der 1. Unterschriften Aktion in Kevelaer mit Theo Mohn vom NABU, Jannik Berbalk von Fridays For Future

und Claudia Blauert von der BI Rettet die Binnenheide.

Das Kevelaerer Blatt berichtete: Einsatz für den Artenschutz

 

 

Dies sind die 8 Handlungsfelder für den Erhalt und die Förderung der Artenvielfalt in Nordrhein-Westfalen.

Ziel der Volksinitiative ist es, die geforderten Maßnahmen umzusetzen und verbindlich in die Landesgesetze und die entsprechenden Programme aufzunehmen.

 

1 Flächenfraß verbindlich stoppen

 

2 Schutzgebiete wirksam schützen

 

3 Naturnahe und wilde Wälder zulassen

 

4 Naturverträgliche Landwirtschaft aktiv voranbringen

 

5 Biotopverbund stärken und ausweiten

 

6 Lebendige Gewässer und Auen sichern

 

7 Artenschutz in der Stadt fördern

 

8 Nationalpark in der Senne ausweisen

 

Unterschreiben nur auf Papier möglich -  die Listen müssen sorgfältig ausgefüllt sein, damit die Unterschriften zählen.

Bitte beachten: Vorder- und Rückseite müssen mit ausgedruckt sein, ausgefüllte Listen bitte dem NABU geben.

 

 

Hier könnt ihr auch unterschreiben oder Listen zum Ausfüllen mitnehmen:

 

- NTC-Technik/ Foto Porst, Familie Timte in der Busmannstraße, Kevelaer

 

- Die Bücherstube/ Aengenheister   und

 

- Buchhandlung Bercker, beide auf der Hauptstraße in Kevelaer

 

- Bioladen Familie Etzold, Winnekendonk

- Naturkost Büsch, Niederhelsum, Weeze

 

Es wird höchste Zeit - für mehr Natur in Kevelaer und NRW!

 

 

Auf Social Media teilen: